schwentine

Routenvorschläge


Startseite

Befahrensregelungen

Übersichtskarte

Routenvorschläge

Informationssystem

Kontakt

Impressum

 

Tour 3

Plön - Preetz

Länge: 18,5 km

Dauer: 2 Tage

Schwierigkeitsgrad: mittel

 

 

Fotoalbum Tour 3 (Plön - Preetz)

 

15,5 Straßen-Brücke B 76

15,6 Mündung der Schwentine in den Großen Plöner See. Teile des Sees, wie Westteil bei Dersau und Ascheberger Seeabschnitt sind Privateigentum und auch Vogelschutzgebiet, daher Befahren verboten. Verbotene Zonen sind durch Bojen gekennzeichnet. Zelten auf den Inseln ist nicht erlaubt. Die Uferschilfzonen dürfen zum Schutz der Wasservögel weder betreten noch befahren werden

16,8 Warder Olsborg, l vorbeifahren, r ca. 900 m liegt die Stadt Plön. Der Bahnhof liegt direkt am See. Anlegemöglichkeiten beim Segelboothafen, Seecafé und Schloß Plön, Bootshaus des Schüler-Ruder-Segelverein e.V. (www.srsv.de) und Plöner Ruderverein (www.ploener-ruderverein.de)

17,7 Warder Hankenburg. Die Fahrt um die Prinzeninsel, an der Spitze mit Schiffsanleger und „Niedersächsisches Bauernhaus“ beträgt ca. 2,5 km

18,6 Campingplatz Spitzenort (www.spitzenort.de)

19,0 umtragen zum Kleinen Plöner See. Schienenbootswagen. Achtung! Außerhalb der Abgrenzung fahren starker Wassersog zum Wehr schon ab Straßen-Brücken B 430 möglich! DJH

19,2 Eisenbahn-Brücke Kiel - Lübeck, danach l Kirche Koppelsberg

19,7 Kleiner Plöner See, Weiterfahrt nach l Ufer, dabei Inseln r liegen lassen – NO unter Straßen-Brücke B 76 Zufahrt zum Trammersee über Trentsee, am Nordufer des kleinen Plöner Sees Vereinshaus des 1. Kieler Versehrtensportverein von 1950 e.V.

22,5 Dörnick l, Durchfahrt unter Hochspannungsleitung

23,8 r Wittmoldt

25,0 Große Breite, Verengung der Schwentine ! Sandbänke, Findlinge

26,0 Kronsee

26,6 Durchfahrt zum Fuhlensee ! Starke Strömung, nicht treiben lassen

27,1 Fuhlensee, l halten

27,8 r Rastplatz beim Fischer Bock

 

 

 

 

 

28,1 Straßen-Brücke. ehem. Aalreuse, abgesägte Balken unter Wasseroberfläche!

28,2 Holz-Brücke, r Gut Wahlstorf erbaut 1613

28,4 Lanker See – Zelten verboten, westlicher Uferbereich bis zum Freibad am Ausfluss, Naturschutzgebiet

28,9 Sonneninsel, nicht anlegen, Vogelschutzgebiet. Rasmöglichkeit 200 m nördlich, von hier auf westlicher Schilfspitze halten

29,2 Verengung des Lanker Sees, l auf Schilfspitze halten

30,0 Lanker See wird breit, ostw. Zeltplatz "Glaserkoppel". Geradeaus Freudenholm. l Möweninsel, die Insel bleibt r liegen, Vogelschutzgebiet

30,6 r Probstenwerder

30,8 l Freibad der Stadt Preetz. Ab Preetz im Sommer und Herbst Flachwasser möglich, Steine, wegen Wasserstand erkundigen bei Wasserwerken Raisdorf

31,2 Bootshaus Preetzer Ruderclub (www.preetzer-ruderclub.de), Castöhlenweg, 24211 Preetz, Bootshäuser der Kanuvereine Gemeinschaft der Wasser-Wanderer und Preetzer Turn-Sport-Verein, Castöhlenweg, 24211 Preetz

31,9 Holz-Brücke - Wehrberganlagen - Verengung der Durchfahrt durch Fischernetze! Danach Kirchsee - l Zentrum Preetz mit Bahnhof, Kloster Preetz im 13. Jahrhundert gegründet, seit der Reformation Stift, bemerkenswerte Kirche

33,0 2 Straßen-Brücken B 76 nach Auslauf Kirchsee. Bei niedrigem Wasserstand Steine im Flußbett

33,2 l Mündung Postau

33,6 Kloster Preetz im 13. Jahrhundert gegründet, seit Reformation adliges Stift. Kulturdenkmal - geschützte Kirche und Häuser

 





Wasserwandern auf der Schwentine / Schleswig-Holstein -- Dipl. Geogr. Claudia Heinze